gallery/logo_rgb

Praxis für Psychotherapie, Sexualtherapie und Supervision

MICHAELA SCHOTZGER, MSc | Psychotherapeutin (PD)
3300 Amstetten, Bahnhofstraße 7/EG/Tür 1
 

T 0664 - 13 15 320
Termin nach telefonischer Vereinbarung

Supervision - berufliche Reflexion

Mein "HandlungsSPIELRAUM" in der Arbeitswelt

Jeder Arbeitsplatz gibt Rahmenbedingungen vor und bietet gleichzeitig einen gewissen "HandlungsSPIELRAUM", um sich persönlich zu positionieren. Eigene berufliche Rollenerwartungen, aber auch Erwartungen der Anderen, beeinflussen unser Handeln sowohl im privaten als auch im beruflichen Alltag. Unerwartete belastende Arbeitssituationen stellen uns vor neue Herausforderungen.

Supervision Amstetten

Die Auseinandersetzung mit der belastenden Situation und

die erforderliche Klarheit hinsichtlich beruflicher Rollenerwartungen, vorhandener Möglichkeiten, sowie eigener persönlicher Bedürfnisse, dient als wichtige Grundlage für die berufliche Positionierung.

Wer nicht an sich arbeitet, an dem arbeitet das Leben. (Winston Churchill)

Dauerhaft belastende Arbeitssituationen können sich auch auf den Körper nachteilig auswirken. Erschöpfung, Übelkeit, Schwindel und Kreislaufbeschwerden sind ebenso Anzeichen, wie Schlafstörungen und innere Unruhe. Häufig betroffene Bereiche des Körpers sind die Wirbelsäule, der Bewegungsapparat, die Haut, sowie die Verdauungsorgane - die körperlichen Symptome sind individuell und vielfältig. Belastungen können durch konfliktreiche Begegnungen mit Vorgesetzten oder KollegInnen, durch Zeitstress oder inhaltliche Überforderung entstehen.

Supervision kann dabei helfen, Herausforderungen am Arbeitsplatz konstruktiv zu bewältigen, Konflikte zu klären und Veränderungsprozesse selbstbestimmt und aktiv zu steuern. Mittels psychodramatischer und soziometrischer Techniken werden berufliche Rollenerwartungen hinterfragt und erkundet, welche Faktoren den Leistungsdruck und die persönliche Unzufriedenheit verursachen.

Zentrale Themen der laufenden Praxis

Klarheit betreffend die eigene berufliche Rolle bzw. Funktion, den Aufgabenbereich, damit verbundenen Erwartungshaltungen, sowie den persönlichen Handlungsspielraum

Beziehungsgestaltung und Kontaktaufnahme zu KlientInnen bzw. PatientInnen - angemessene Nähe / Distanz

Entwicklung fachlicher Zielvorstellungen - konkretisieren und überprüfen

An-/Erkennen eigener Fähigkeiten und Stärken sowie eigener Unzulänglichkeiten und Schwächen

Analyse biographischer Einflüsse auf das berufliche Handeln mit dem Ziel der Weiterentwicklung von Handlungskompetenzen

Einteilung eigener Ressourcen zum Erhalt der Leistungsfähigkeit und der Freude am Beruf

Entscheidungshilfe in belastenden Arbeitssituationen

An-/Erkennen vorgegebener mitunter unausgesprochener Rangordnungen - Hierarchien

Mobbing- und Burnout-Prävention

Begleitung zur Erhaltung des Arbeitsplatzes

Begleitung von Veränderungsprozessen

Vorwiegend für Gesundheits- und Sozialberufe, wie SozialarbeiterInnen, Gesundheits- und KrankenpflegerInnen, PflegehelferInnen, HeimhelferInnen, PädagogInnen, FachsozialbetreuerInnen, PsychologInnen, BeraterInnen, MedizinerInnen, ...

Arbeitsformen: Einzel-, Team- und Gruppensupervision

gallery/postkarte_blau

Zusätzliches Angebot:

Beratung für Arbeitssuchende:

Meine berufliche Biografie - der Lebenslauf: 
Erstellung und Gestaltung eines individuellen Lebenslaufes, sowie die Arbeit an der persönlichen Haltung bei beruflichen Unterbrechungen aufgrund von Krankheit, Lebenskrisen oder Schicksalsschlägen
Mittels wertschätzender Formulierung, Anerkennung erbrachter Leistungen 
Zur Persönlichkeitsstärkung, Förderung der "Rollenklarheit", Entwicklung selbstbewusster (Körper-)Haltung und Positionierung betreffend den gesamten Bewerbungsprozess

* * *

Supervision allgemein

Was ist Supervision?

Supervision ist eine eigenständige Reflexionsmethode, die im beruflichen Kontext begleitend angewandt wird. Supervision beleuchtet die Anforderungen an berufliche Arbeitssituationen aus verschiedenen Blickwinkeln bzw. Kontexten und ermöglicht ein vertieftes Verständnis, sodass neue Handlungsstrategien entwickelt werden können. Supervision hat vor allem eine Kompetenzerweiterung der beruflichen Rolle und des Selbstverständnisses, der Gestaltung von Arbeitsbeziehungen bzw. der Kooperationsfähigkeit sowie der Einflussnahme auf institutionelle Arbeitsstrukturen zum Ziel.

Supervision kann begleitend und unterstützend von Einzelpersonen, Teams bzw. Gruppen und Organisationen genutzt werden. Unter Anleitung einer SupervisorIn werden Fragen und Themen, die sich aus den Anforderungen des Berufs ergeben reflektiert, geklärt und zukünftige alternative Handlungsmöglichkeiten erarbeitet.

Wozu ist Supervision hilfreich?

Zur eigenen Reflexion und als Entscheidungshilfe bei aktuellen Anlässen

Zur Unterstützung in herausfordernden oder belastenden Arbeitssituationen und bei Konflikten am Arbeitsplatz

Zur Klärung und Gestaltung von Aufgaben, Aufträgen, Funktionen und Rollen

Zur Begleitung bei Veränderungsprozessen und deren Bewältigung

Für innovative Lösungen bei neuen Herausforderungen

Zur Mobbing- und Burnout-Prophylaxe

Ziel der Supervision ist, die berufliche Situationen zu reflektieren und die TeilnehmerInnen zu befähigen, die damit verbundenen Probleme und Herausforderungen konstruktiv zu bewältigen, Konflikte zu lösen und Veränderungsprozesse selbstbestimmt und aktiv zu steuern.

BEGEGNUNGSBÜHNE - PRAXIS FÜR PSYCHOTHERAPIE, SEXUALTHERAPIE UND SUPERVISION

Bahnhofstraße 7/1 . 3300 Amstetten | Mobil: 0664 . 13 15 320 | Mail: info@begegnungsbuehne.at